Dolomitenmarathon 2017

maratona2017
Jedes Jahr treffen sich Anfang Juli zehntausende Rennradfahrer im Grödner Tal zum Maratona dles Dolomites.
70.000 Interessenten versuchten bei der Verlosung zur 31. Auflage einen Startplatz zu gewinnen. Vier Fahrer von Forice bekamen einen der Maratona Strecke, standen am Sonntag, 02.07.17, um 6.15 Uhr, ungeduldig am Startplatz in La Villa und warteten bei 7 Grad auf den Startschuß, der püntktlich um 6.30 Uhr erklang. Klaus, Ralph, Lutz und ich konnten ca. 10 Minuten später, mit mehreren tausend Rennradlern unserer Startgruppe zusammen, das Rennen aufnehmen und im dichten Pulk durch Corvara zum ersten Anstieg dem Campolongo rollen. Dort kam es zum 'üblichen' Stau, der sich schnell löste und ab der Passhöhe konnte man relativ ungehindert fahren.

So ging es immer flotter um das Sella-Massiv, über die Pässe Pordoi (5 Grad), Sella (windig) und Gardena (vereinzelte Regentropfen), zurück nach Corvara, wo die Teilnehmer der Sellaronda Strecke (55 km, 1780 hm) finishten.
Ein zweites Mal über den Campolongo-Pass war das Feld stark ausgedünnt und nach kurzer Rast machte die Abfahrt erstmals Spaß.
In Arraba ging es links ab mit ca. 20 Mann Richtung Passo Giau, dem längsten und steilsten Anstieg der Runde. Der Streckenabschnitt macht mit vielen langezogenen Kurven, stets sanft abwärts mit wenigen, kurzen Anstiegen richtig Laune, entsprechend hoch war das Tempo der sich verkleinernden Gruppe.

Kurz vor dem Anstieg verpflegte ich mich ausgiebig, verabschiedete neidisch die Fahrer der mittleren Strecke, und musste, nach bereits 2200 zurückgelegten hm, in den ersten 2 steilen Rampen mit bis zu 15% festzustellen, das die Übersetzung vorne 36 Z., hinten 28 Z., ziemlich dick war für den Giau. Das Treten wurde schwer und der Wiegetritt musste öfters helfen. Oben raus wird der über 1000 hm und 10 km lange Berg etwas flacher und ich konnte trotz nachlassender Kraft die Drehzahl wieder erhöhen. Ein letztes mal verpflegt, immer noch voll bekleidet mit Beinlingen, Armlingen und Windjacke ging es endlos viele Kehren hinab zum Schlußanstieg, über Passo Falzarego zum Passo Valparola, der zwar nicht steil ist, aber man hat dann schon über 4000 hm erstrampelt.

Weiterlesen...

Schäufele und Radtouren, ob sich das wohl verträgt

Bericht über die Jahres-Radtour 2017 der Senioren im Altmühltal

Klick für mehr BilderNach den schönen Touren der vergangenen Jahre stand fest, dass auch im Jahr 2017 wiederum eine Radl-Tour stattfinden sollte und so hatten wir uns nach kurzer Beratung für das Altmühltal mit festem Standort Eichstätt entschieden.

Da das Altmühltal zu den beliebtesten Zielen bei den Radtourenfahrern zählt, haben sich die Quartiermacher Rudi Heinen und Rudi Wimmer bereits frühzeitig auf die Hotelsuche gemacht und vom 09.07. – 14.07. im Radlergasthof „Trompete“ Zimmer reserviert.

Leider hatte sich bis zum Start unserer Reise die ursprüngliche Teilnehmerzahl von 7 auf 4 reduziert, so dass Schorsch Gasteiger, Schorsch Wack, Hans Seelos u. Rudi Heinen letztendlich das Team bildeten.

Am Sonntag, dem 09.07. begaben sich die 3 Erstgenannten mit ihren Tourenrädern zum Bahnhof Dachau und erreichten gegen 11,40 das Hotel in Eichstätt. Rudi Heinen hatte den Transport des Gepäcks mit seinem PKW nebst Fahrrad übernommen und erwartete die Bahnreisenden bereits. Nach dem Essen im Hotel konnten wir dann unsere Zimmer beziehen, so dass noch Zeit genug verblieb, am Anreisetag die erste kleine Runde zu absolvieren. Wir hatten uns für eine Fahrt flussaufwärts über Marienstein, Rebstock, Wasserzell, Obereichstätt, Breitenfurt nach Dollnstein entschieden. Dort war Kaffeepause angesagt und die Rückfahrt bewältigten wir ebenfalls auf dem Altmühltal-Radweg zurück nach Eichstätt.

Mehr Bilder gibt es beim Klick auf eines der Bilder im Bericht

Weiterlesen...

RTF "Zwischen Amper und Paar"

RTF "zwischen Amper und Paar" trotz Regen erfolgreich.
 
Klick bringt euch zur BildergalerieDie zweite Auflage unserer RTF " zwischen Amper und Paar"war ein voller Erfolg . Die monatelange Vorbereitungszeit haben wir mit Freude durchgezogen und das Ergebnis gestern war gigantisch. Es war wieder wunderbar zu sehen wie die Sportler mit einem Lächeln im Gesicht ankamen. Dem Radsportler ein sehr gutes Angebot zu bieten, egal ob Mitglied, Teilnehmer oder Gäste, steht bei uns ganz oben auf der Liste. 
Die ersten Starter waren schon 6:30 Uhr auf der Thoma Wiese um sich anzumelden ,da waren unsere Vorbereitungsarbeiten für die Verpflegungsstelle noch voll im Gange. Das Wetter war zu diesem Zeitpunkt noch sehr angenehm. Alles funktionierte perfekt ,jeder hatte seine Arbeit und die Freude war allen Helfern ins Gesicht geschrieben. 
 
 

Weiterlesen...

Mit den Altensteigern nach Eberbach am Neckar

Radtouren im Naturpark Bergstraße Odenwald und Naturpark Neckartal – OdenwaldEberbach

An Christi Himmelfahrt 2017 trafen sich wieder über zwanzig Radsportlerinnen - und Radsportler vom Dachauer Radsportverein forice 89 und dem befreundeten Verein aus Altensteig im Nordschwarzwald im schönen oberen Neckartal in Eberbach. Von dort aus wurden bei schönstem Wetter gemeinsame Radausfahrten in den Odenwald unternommen. Der Odenwald verhindert mit seinen Bergen alle gerade Straßen. In der unordentlichen Topografie folgen auf zackige Kurven schmerzhafte Tempowechsel.


Am ersten Tag radelten wir entlang dem Neckar flußabwärts bis zur Hirschhorner Schleife. Hier hat der Neckar einen Bogen in den Buntsandstein gefräst, der sich fast zur Runde schließt. Am Ortsende von Hirschhorn sahen wir einen Stoppomaten, da können Ehrgeizige ein Ticket in das Reich der Schmerzen lösen.
Ab dort ging es dann auf kleinen Nebenstraßen bergauf bis Brombach und ab der Höhe wieder bergab auf einer ganz schlechten und holprigen „Straße“ bis Flockenbusch. Allen schmerzten die Hände von dem andauernden Bremsen.
Entlang dem Ulfenbach konnten sich unsere Hände wieder erholen. Über Wahlen, Erzbach und Steinbach erreichten wir Michelstadt. Im dortigen Café direkt am berühmten 1484 erbauten Rathaus, welches jeder von den Kalenderbildern her kennt, genossen wir in der Sonne den mutmaßlich besten Kaffee des Ortes und hausgemachte Kuchen und die Rathaustorte.

Weiterlesen...

Radsportwoche Gabicce Mare 2017

37. Radtouristikwoche in Gabicce Mare/Italien

gabicce 2017Auch im Jahr 2017 wurde die Radtouristikwoche von der Hotelvereinigung von Gabicce Mare organisiert. Die Radsportwoche begann am Karsamstag, den 15.04.2017 und dauerte bis zum 21.04.2017. Die Teilnehmer von „forice 89“ Dachau an dieser Radsportwoche waren – wie schon die Jahre zuvor – im Hotel Bellavista untergebracht. Insgesamt waren 15 Erwachsene, 3 Kinder und ein Baby mit 9 Monaten nach Gabicce Mare gereist. Für die Touren waren 10 Radfahrer angemeldet, davon 8 Vereinsmitglieder und 2 Gastfahrer. Die Teilnehmer von forice89 waren: Claudia und Josef Kaspar und Luis Kaspar (11 Jahre), Daniela und Hendrik Zeeck, Carsten Wolff, Bernhard Gerber und Reinhard Hortsch und die Gastfahrer Andrea Wolff und Oliver Hanke, der schon seit ca. 20 Jahren in Gabicce für unseren Verein fährt.

Weiterlesen...

Eröffungsfahrt forice89 am 1.April 2017

Rekordteilnahme beim Saisonstart

Bei Klick auf Bild gehts es zur BildergalerieDer Untere Markt in Dachau an der Münchner Straße füllte sich heute gegen 13 Uhr mit vielen Radfahrern, sowohl Radtourenfahrer, Radrennfahrer und Montainbiker. Auch mehrere Damen und auch unser jüngstes Mitglied im Radanhänger wurden von unserem Vereinsvorsitzenden Frank Eismann herzlich willkommen geheißen.

Dieses Jahr fand die Eröffnungsfahrt des Radsportvereins forice 89 aus Dachau bei bestem Wetter und Bedingungen statt. Herr Oberbürgermeister Florian Hartmann aus Dachau, der stellvertretenden Landrat Herr Helmut Zech aus Pfaffenhofen, Sportreferent Günter Dietz und Stadtpfarrer Wolfgang Borm von der Pfarrei St. Jakob hielten kurze Ansprachen und mit dem Psalm 23 segnete und Stadtpfarrer Wolfgang Borm und wünschte uns allen eine hoffentlich unfallfreie Radsaison 2017. Sogar Landrat Stefan Löwl kam noch zum Unteren Markt und nach den vielen Gruppenaufnahmen durch den Sportfotografen Paul Eschbach vom Foto Sessner setzte sich die riesige Gruppe mit über 40 Radlerinnen und Radler in Richtung Himmelreich in Bewegung.
Bild (co) Foto Sessner
Beim Klick auf das Bild gibt es weitere Bilder.

Weiterlesen...

Spieleabend beim Hallentraining

Klick für mehr Bilder

Spielabend beim Hallentraining.

Traditdionell findet immer wenn das Hallentraining sich dem Ende zuneigt Freitags unser alljährlicher Spieleabend statt. Dieser ist immer mit sehr viel Spannung, Spaß und ein wenig schummeln verbunden.
Wir konnten drei Gruppen bilden die alle sehr motiviert waren. Sehr erfreulich war die Teilnahme unserer jüngeren Mitglieder die uns sehr stolz macht.


Silvia hatte sich wieder allerhand lustiges, aber nicht minder anstrengendes einfallen lassen, so dass auch bei Gaudi der Schweis aus den Poren quoll. Aber der Spaß kam jedenfalls nicht zu kurz. Leider ist bei Gruppe 1 sehr früh Franz E. mit einem Muskelfaserriss ausgefallen sodass sich diese Gruppe mit einem Mann weniger durchkämpfen musste. Aber Christina S. und Harald D. haben heldenhaft gekämpft.
Respekt!!! Spiel um spiel wurde geschu...... bis es einen Sieger gab!!!


Mehr Bilder beim Klick auf eines der Fotos

Weiterlesen...

Mit neuen Trikots ins 28. Jahr

Klick um zur Bildergalerie zu gelangenR+F forice 89: Mit neuen Trikots ins 28. Jahr
Radsportsaison auf Spinning-Rädern eröffnet


Ein großes Danke an Sponsoren und an Oberbürgermeister Florian Hartmann sowie an Sportreferent Günther Dietz gab es vom Dachauer Radsportverein R+F forice 89 bei einem Spinning-Event im Fitnessclub „Fit for life“:

Dort präsentierte forice seinen Trikotsponsoren das neue Vereins-Outfit und überreichte neben den Förderern des Vereins auch Oberbürgermeister Florian Hartmann eines der neu gestalteten Vereinstrikots.

Zur großen Bildergalerie kommt man durch Klick auf eines der Bilder

Weiterlesen...