Mehrtagestour "ins Nördlinger Ries"

donauries06Beinahe wäre unser Rad-Ausflug ins Nördlinger Ries eine reine "Tandem-Tour" geworden, letztlich gesellte sich dann doch noch Andreas als "Einzelkämpfer" dazu, so dass wir bei strahlendem Sonnenschein am Donnerstag zu Fünft zur Fahrt nach Wemding starteten - stets unseren treuen "Besen- und Gepäckwagen-Chef" Karl in der Nähe wissend...

Mal flott, mal gemütlich radelten wir über Altomünster, Aufhausen, Sandizell (mit ausgedehnter Mittagsrast in einem nahegelegenen Dorf) und Burgheim ins 125 km entfernte Wemding.

Ein Tagesausflug am Freitag führte uns in die Stadt Nördlingen - allerdings nicht auf direktem Weg, denn schließlich wollten wir uns die herrliche Ries-Landschaft anschauen und umliegend sehenswerte Orte (wie z.B. Öttingen) nicht unbeachtete lassen... und für einen Bauern in "Speckbrodi" war es die helle Freude mal wieder ein paar Fremden zu begegnen....

Von Nördlingen nach Wemding ging's dann zurück in flottem Tempo, so blieb noch Zeit für einen Spaziergang zur Wallfahrtskirche "Maria Brünnlein" - es bedurfte keiner langen Überlegung, ob man nun dem natürlichen Quellwasser mit heilenden Kräften der aber dem kräftigen dunklen Gebräu aus dem wunderschön angelegten Biergarten nebenan den Vorzug geben sollte...

Auch am Samstag nutzten wir das schöne Wetter für eine gemütliche Rundfahrt durch die gigantische Landschaft des Nördlinger Ries' und ließen es uns bei einer ausgedehnten Mittagsrast im Garten der Burg Wallerstein gut gehen.

Zum Ausklang unseres Mehrtages-Ausfluges war ein nochmaliger Besuch im Biergarten "Maria Brünnlein" wie geschaffen und das Schauspiel der an der Ries-kante langsam untergehenden, grell-roten Sonne war ein traumhafter Abschluss unserer Erlebnisse.

Die Rückfahrt nach Dachau am Sonntag führte uns über Dollnstein durchs Wellheimer Tal, wo uns der "steinerne Mann" eine willkommene kurze Rast bescherte. In Burgheim trafen wir dann wieder auf die Route der Hinfahrt vom Donnerstag und radelten über die bekannte Strecke fröhlich wieder nach Hause... haben wir nach 420 km doch vier herrliche, ruhige Tage verbracht, viel Schönes gesehen und erlebt...

(v.i.S.d.P.: L.H.)